Stadt Köln – Europaweite Ausschreibung im Rahmen des Projektes Schulen ans Netz

Die Stadtverwaltung Köln hat im Rahmen des Konjunkturpakets II Fördermittel beantragt, um im Rahmen des Projektes „Schulen ans Netz“ knapp 30 Schulen mit LAN Infrastruktur auszustatten.

Die besondere Herausforderung war, dass aufgrund der Gesamtsumme europaweit ausgeschrieben werden musste, wobei ein erhöhtes Risiko bestand, dass bei Fristüberschreitungen durch z.B. Rügen oder Klagen die Fördermittel verfallen.

Weiterhin war es schwierig die Ausschreibungsunterlagen derart zu gestalten, dass nach Aktenlage ein oder mehrere Anbieter ausgewählt werden konnten, der/die tatsächlich in der Lage waren, alle Schulen in den engen Zeitkorridoren (Schulferien) zuverlässig und unter Einhaltung von Sicherheitsvorgaben, Denkmalschutz, Bauvorgaben, Gebäudemanagement etc. zu ertüchtigen.

Unsere Tätigkeiten im Überblick:

  • Fachplanung Elektrotechnik, TGA, IT-Verkabelung und Strom auf Basis der HOAI
  • Erstellung detaillierter Raum- und Bedarfspläne
  • Erarbeitung der Verdingungsunterlagen für ein offenes EU-Verfahren
  • Erarbeitung effektiver Bewertungskriterien und Entscheidungsmatrixen
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Multiprojektmanagement (Koordinierung von ca. 30 Baustellen)
  • Controlling der Projektumsetzung

Eventuell auch interessant für Sie:

Sie suchen einen neutralen Ansprechpartner zu einem bestimmten Thema?