HC übernimmt die Planung technischer Abfertigungshilfen zur Abfahrtbereitschaft (EtA)

HC übernimmt die Vorplanung für den Einsatz von Videoabfertigungsanlagen an Bahnhöfen

Aufgabenstellung:

Im Rahmen geplanter Lifecycle-Maßnahmen/Standorterweiterungen sollten mehrere Videoabfertigungsanlagen an Bahnhöfen neu beschafft werden, die als Ergebnis einer Ausschreibung zu einem Rahmvertrag mit ein oder mehreren Wirtschaftsteilnehmern führen. Die Vorplanungen sollten sowohl den Bedarf für die Zeit-, Personal- und Budgetanforderungen beinhalten als auch die Anforderungen verschiedenster Prozessbeteiligter berücksichtigen.

Ausführung:

Unter Berücksichtigung sämtlicher anzuwendender Schutzbedarfsfeststellungen, Risikomanagementverfahren und Regelwerksvorgaben wurde eine Anforderungsanalyse durchgeführt, die sowohl den Bedarfen der Besteller und Betreiber als auch denen des Eisenbahnbetriebs entsprach. Daraus wurde eine funktionale Leistungsbeschreibung erstellt und in Abstimmung mit dem Besteller in ein Lastenheft überführt, sodass eine nutzbare Grundlage für eine Ausschreibung am Markt vorlag.

Eventuell auch interessant für Sie:

Sie suchen einen neutralen Ansprechpartner zu einem bestimmten Thema?